1

Leidenschaft

Das Leben birgt viele Überraschungen. Die größte ist die eigene Leidenschaft zu entdecken, zu erfahren welche Energie im eigenen Körper steckt. Sich selbst zu entdecken, die eigenen erogenen Zonen zu spüren, sich und seinen Körper zu spüren, setzt viel Leidenschaft frei. Es bringt die Begierde ins Spiel, diese mit Jemandem Teilen zu wollen. Die Wärme zu spüren von einem Körper der meinen berührt, mit geschlossenen Augen auf Entdeckungsreise gehen, jeden Zentimeter der Haut des Anderen zu erfahren, zu spüren, weckt in mir die Leidenschaft.

Mit der Zunge sanft die Haut zu schmecken, fordert mehr Sinne. Den Sex zu riechen, zu spüren, zu schmecken macht ihn erst leidenschaftlich. Wir suchen alle Erfüllung, wir suchen genau diese Art von Leidenschaft, finden sie aber nicht. Denn dazu gehört mehr als nur die sexuelle Handlung, da gehören auch Gefühle zu.
 
Wie kann man Erfüllung finden, wenn die Gefühle nicht dabei sind? Sex ist wichtig, aber es gehört dazu, dass man nicht nur die Handlung sieht. Der Mensch mit dem ich mein Intimstes teilen will, sollte auch Gefühle in mir wecken, auch wenn sie nur für die Dauer des Sexes bestehen. Ich will mich auf etwas Intimes, wenn nicht gar das Intimste einlassen was ich bieten kann: meine Leidenschaft, meine Lust, mich. Viele suchen nicht den Sex. Sie suchen Bestätigung, Liebe, Geborgenheit und denken das sie das beim Sex finden werden. Sie werden schnell feststellen, dass man sie nur benutzt, um die eigene Lust am anderen abzureagieren, sie nur als leere Hülle ansieht an der man sich abreagiert. Wacht auf! Seid ihr selbst! Sucht euch Partner die euch begehren, nicht nur den Körper. Auch wenn es vielleicht nur für eine Stunde ist, es ist eure Stunde und diese darf nicht vergeudet werden.
 
Seid ihr selbst, feiert euch und eure Begierde, eure Leidenschaft. Sucht euch Menschen die euch respektieren und auch eure Wünsche erfüllen.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.